Greenkeeper Verband

Deutschland e.V.

25. GVD-Jahrestagung in Potsdam

Leitthema "Nachhaltige Platzpflege – Konzepte für die Zukunft"


GVD feiert sich und seine langjährigen Mitglieder

25 Jahre Greenkeeper Verband Deutschland

 

Ein Vierteljahrhundert Greenkeeper Verband Deutschland feierte der Berufsfachverband für die Sport- und Golfplatzrasenpflege vom 26.-28. Oktober 2017 in Potsdam.

 

Gestartet wurde traditionsgemäß mit der Deutschen Greenkeepermeisterschaft, in diesem Jahr auf dem Meisterschaftsplatz in Berlin-Wannsee. Da soll nochmal einer sagen, dass Greenkeeper nicht golfen können: Sieger wurde wie im Vorjahr Marcel Heide vom GC Liebenstein mit 32 Brutto-Punkten und einem Handicap von +0,3! Den Dr. Heinz Schulz Gedächtnispreis holte sich Youngster Yannick Briem von golfyouup mit 36 Netto-Punkten und einem Handicap von 4,3. Auch zwei Nettoklassen wurden gewertet, hier belegten in Klasse A Yannick Briem und in Netto-Klasse B Torsten Schmidt vom GC Mannhein-Viernheim (35 Netto-Punkte, Hcp 32,5) die Plätze 1. Die Brutto-Gästewertung entschied Daniel Hahn vom GC München Valley – mit 33 Brutto-Punkten die beste Runde des Tages – und einem Handicap von +1,7 für sich, die Netto-Gästewertung Rudolf Gering vom GC Feldafing (35 Netto-Punkte, Hcp 7,2). Den Longhest Drive holte sich Daniel Hahn mit 256  m, den Ball „Nearest to the Pin“ schlug Thomas Pasch vom GC Green Eagle mit 4,32 m auf das Grün. Einen herzlichen Glückwunsch allen Gewinnern!

 

Wichtige Entscheidungen standen in der abendlichen Mitgliederversammlung an:

 

1. Neuwahlen:

Hubert Kleiner stellte sich nach 16 Jahren GVD-Präsidentschaft nicht mehr zur Wahl. Sichtlich berührt nahm er die lang anhaltenden und stehenden Ovationen der Mitglieder entgegen, die ihm für seine langjährigen Verdienste um das professionelle Greenkeeping und die Anerkennung des Berufsstandes in Deutschland und über die Grenzen hinaus dankten. Den schwierigen Part einer Nachfolge übernimmt der bisherige Vize Gert Schulte-Bunert, der mit Michael Kurth als neuem Stellvertreter, Tobias Gerwing als Schatzmeister-Nachfolger für Hennes Kraft und neuem Schriftführer Christian Steinhauser als schlagkräftigem Team die Geschicke des Verbandes leiten wird.

 

2. Satzungsänderung:

Das Geschäftsjahr wird ab 2018 dem Kalenderjahr angepasst, was deutliche Arbeitserleichterungen für die Geschäftsstelle sowie das Steuerbüro mit sich bringt.

 

3. Neues Tagungssystem:

Eine Anpassung des Tagungssystems wurde ebenfalls beschlossen: So wird ab 2018 die Deutsche Greenkeeper-Meisterschaft im jährlichen Wechsel in den Regional-Verbänden ausgetragen. Bereits jetzt vormerken: Die Deutsche Greenkeepermeisterschaft 2018 findet am 18. Juni 2018 im G&CC Hamburg-Treudelberg statt, ausgerichtet vom Greenkeeper Nord e.V.

 

Entfallen wird künftig die herbstliche Jahrestagung im bisherigen Stil. Sie wird mit der gut angenommenen und jedes Jahr zeitig ausgebuchten Frühjahrstagung zusammengelegt und läutet mit der Mitgliederversammlung, noch vor den Tagungen des Bundesverband Golfanlagen (BVGA) und des Deutschen Golf Verbandes (DGV) den Saisonbeginn ein. Der Termin für die „Übergangs-Tagung“ 2018 steht bereits mit dem 19./20. Februar 2018 in Niedernhausen fest!

 

Für das inhaltlich starke Seminarangebot soll aus Platzgründen auf den ausführlichen Bericht im Greenkeepers Journal 4/17 verwiesen werden. Beate Licht hatte in aufwändiger Vorarbeit Top-Referenten aus dem In- und Ausland nach Potsdam eingeladen, um ihre Forschungsarbeiten und Interessantes zum Leitthema „Nachhaltige Platzpflege – Konzepte für die Zukunft“ vorzustellen. Nicht zuletzt am zweiten Seminartag wussten aber auch ausgewählte Mitglieder mit der Kurz-Vorstellung ihrer unterschiedlichen Pflegekonzepte auf den Anlagen zu überzeugen.

 

Ein besonderer Dank allen Referenten für Ihre Vorträge: Dr. Klaus Müller-Beck (Ehrenmitglied DRG), Cord Schumann (Leiter Rasengräser-Züchung DSV), Martin Herrmann (Geschäftsführer ProSementis), Dr. Trygve S. Aamlid (Reasearch Professor NIBIO), Prof. Dr. James H. Baird (Prof. University of California, Riverside), Prof. Dr. Bernd Leinauer (Prof. New Mexico State University bzw. Universität Wageningen, NL), Rainer Preißmann (Golfanlagenplaner und Landschaftsarchitekt), Prof. Dr. Wolfgang Prämaßing (HS Osnabrück), Ali Naseri (HGK GC Burg Overbach), Nikolaus von Niebelschütz (HGK GC Ahrensburg), Tobias Gerwing (HGK Dr. Velte Golf) und Tobias Bareiß (HGK GA Schloss Nippenburg). Die Moderation für den Seminarteil übernahmen Dr. Michael Schlosser (Vorsitzender der Heidelberger Rasentage sowie Fachleiter Dünger bei Juliwa-Hesa, Heidelberg), der für den krankheitsbedingt ausgefallenen Hartmut Schneider einsprang sowie für den Best practice-Part an Tag zwei Dr. Patrick Lawson (HS Osnabrück).

 

Der Gala-Abend am Freitag wurde von Dr. Klaus Müller-Beck eröffnet, der 25 Jahres GVD Revue passieren ließ, bevor DGV-Präsident Claus M. Kobold, BVGA-Vorstandsmitglied Stuart Orme sowie die Geschäftsführer der beiden DEULA-Bildungseinrichtungen im feierlichen Rahmen nochmals Hubert Kleiner für seine Arbeit dankten. Er sowie Hennef Kraft bekamen zum „Abheben“ einen Gutschein für eine Ballonfahrt überreicht, aber auch über 80 GVD-Mitglieder, die 25 Jahre Verbandszugehörigkeit aufweisen können, wurden auf die Bühne gebeten und mit einer Ehrennadel sowie -Urkunde für ihre Treue ausgezeichnet. Bei hervorragendem Buffet, fetziger Rock-Musik und netten Gesprächen klang ein sehr schöner Abend aus, der geschickt Rückblick und Aufbruchsstimmung vereinte.

 

Eine besondere Freude und deshalb an dieser Stelle erwähnt, war die Teilnahme des ersten GVD-Präsidenten Claus Detlef Ratjen – sowohl am Tagungsprogramm, als auch an der Abendveranstaltung. Lieber Herr Ratjen, lieber „Dedi“, wie er liebevoll von seinen Weggefährten genannt wird: Herzlichen Dank dafür, schön, Sie bei guter Gesundheit in Potsdam dabei gehabt zu haben!

 

Zum Schluss dieses kurzen Berichtes soll allen gedankt werden, die zum Erfolg dieser 25. GVD-Jahrestagung beigetragen haben: Den vorgenannten Referenten mit Beate Licht als Organisatorin des Seminarprogramms, den Sponsoren und Partnern, die im Rahmen einer umfangreichen Hausmesse für Fragen und den fachlichen Austausch zur Verfügung standen, den Verbänden, die mit Grußworten oder vor Ort ihre Wertschätzung entgegenbrachten, dem Hotel mit seiner Gastronomie, dem G&LC Berlin-Wannsee mit seinem Greenkeeping-Team für einen tollen Golftag, nicht zuletzt aber auch dem GVD-Regionalverband Ost mit seinem Vorsitzenden Karsten Opolka für seine Gastgeberrolle sowie dem GVD-Vorstand und der -Geschäftsstelle um Christina Seufert und Elisabeth Bließen für die Organisation der Gesamtveranstaltung.

 

Nicht vergessen möchte ich persönlich aber auch zwei leider nicht anwesende und über die Jahre verdienten Mitglieder an dieser Stelle: Hartmut Schneider und Günter Hinzmann, die krankheitsbedingt leider nicht teilnehmen konnten. Gute Besserung Euch beiden, ich hoffe, wir sehen uns dann alle wieder 2018 in Niedernhausen!

 

Stefan Vogel

Anmeldung

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein.

Die Zugangsdaten für diesen Bereich können Sie gerne bei der Geschäftsstelle erfragen.

Gold Partner

Baroness-Golf Deutschland
COMPO EXPERT GmbH
Deutscher Golfverband
EUROGREEN GmbH
ICL Specialty Fertilizers
iNova Green GmbH
John Deere Vertrieb
KBV Effertz
Koellen Druck- und Verlag GmbH
TORO Europe nv, Golf Vertrieb Deutschland

Greenkeeper Verband Deutschland e.V.

Kreuzberger Ring 64  •  65205 Wiesbaden  •  Telefon: 0611 901 87 25  •  Fax: 0611 901 87 26