Greenkeeper Verband

Deutschland e.V.

24. GVD-Jahrestagung in Niedernhausen 2016

Im Zeichen des Wandels

24. GVD-Jahrestagung in Niedernhausen

 

Ganz im Fokus „Wetterkapriolen“ stand die Jahrestagung des Deutschen Greenkeeper Verbandes Deutschland (GVD) vom 26.-30. Oktober 2016. Den Auftakt bildete traditionell die Deutsche Greenkeeper-Meisterschaft, die in diesem Jahr auf der altehrwürdigen Anlage des Royal Homburger Golfclubs 1899 ausgetragen wurde – deutscher Greenkeeper-Meister wurde Marcel Heide vom G&LC Schloss Liebenstein mit 35 Brutto-Punkten! Ein separater Beitrag hierzu ist auf der Homepage des GVD bzw. im Greenkeepers Journal 4/16 zu finden.

 

Die abendliche Mitgliederversammlung im Tagungshotel Ramada Hotel Micador verlief fast schon gewohnt „unaufgeregt“. So konnte Präsident Hubert Kleiner nach 1.023 Mitgliedern in 2015 die nahezu stabile Zahl von 1.008 Mitgliedern in 2016 verkünden. Hervorgehoben werden soll an dieser Stelle die Ehrung von Jutta Klapproth und Marc Biber für ihre langjährigen, engagierten Verdienste um den Verband!

...hier weiterlesen ...

 

 

Schon jetzt vormerken: Die 25. GVD-Jahrestagung findet am 27./28. Oktober 2017 in Potsdam statt, wieder mit Greenkeeper-Meisterschaft und Mitgliederversammlung vorweg!

 

Einen etwas ausführlicheren Bericht der Tagung finden Sie auch im nächsten Greenkeepers Journal 4/16.

Stefan Vogel


Deutsche Greenkeeper-Meisterschaft 2016

Der Titel bleibt in Baden-Württemberg

Um es gleich vorwegzunehmen: Der Pokal des Deutschen Greenkeeper-Meisters bleibt im Bundesland des Präsidenten des Greenkeeper Verbandes Deutschland (GVD), Hubert Kleiner. Einer seiner Mitarbeiter konnte sich bei der diesjährigen Austragung als Brutto-Sieger durchsetzen: Marcel Heide – mit sehr respektablen 35 Brutto-Punkten!

 

Schon fast traditionell fand die Meisterschaft bei herbstlich-nasskaltem Wetter im Rahmen der 24. GVD-Jahrestagung statt – auf der Anlage des  Royal Homburger Golfclub 1899 e.V. Unter anderem von Mitgliedern des englischen Königshauses gegründet, entstand mit dem Old Course bereits 1889 der erste Golfplatz Deutschlands, 2013 erhielt der Club als erster und einziger deutscher Golfclub den Titel „Royal“ von Queen Elizabeth II. verliehen.

 

Zwei landschaftlich und spielerisch reizvolle Plätze bieten Golfern hier sportliche Herausforderung und Freizeitspaß: der historische 6-Löcher-Old Course im Kurpark sowie der anspruchsvolle 18-Löcher-New Course Röderwiesen. An den Taunushöhen und am Stadtrand von Bad Homburg gelegen, präsentierte sich letzterer den über 60 Turnier-Teilnehmern in einem zu dieser Jahreszeit hervorragend gepflegten Zustand. Head-Greenkeeper Jörg Maaß und seinem Team gebührt hierfür viel Anerkennung, waren die Witterungsbedingungen 2016 –  und nicht zuletzt in den Tagen vor dem Turnier aufgrund der starken Regenfälle – doch nicht ganz einfach.

 

Nach einer kurzen Begrüßung durch den Jugendwart des Clubs sowie den GVD-Präsidenten ging es auf die Golfrunde. Nicht ganz einfach, der Platz, der mit seinen kurzen, aber äußerst tricky anmutenden Spielbahnen und gefühlt auf jeder Bahn seitlich mit Ausgrenzen und/oder Wasserhindernissen forderte – ganz davon abgesehen, dass viele Spieler ständig mit der Entscheidung zu kämpfen hatten: Windstopper an oder aus?

 

Der guten Stimmung tat dies keinen Abbruch, die Firma Golfkontor stellte – auch schon traditionell – die reichlich in Anspruch genommene Halfway-Verpflegung und abends rundete ein rustikal-italienisches Buffet kulinarisch eine spielerisch und als Einstimmung auf die eigentliche Jahrestagung schöne Golfrunde ab, bevor es rund 45 Minuten zum Tagungshotel nach Niedernhausen ging.

 

Die Sieger im Einzelnen (bei 53 teilnehmenden Greenkeepern): 1. Bruttosieger und damit GVD-Meister 2016 wurde Marcel Heide (G&LC Schloss Liebenstein, 35 Brutto-Pkte.), vor Christian Büker (G&LC Bad Salzuflen, 33 Brutto-Pkte.) und Roland Liermann (GC Essen-Heidhausen, 28 Brutto-Pkte.). In der Netto-Klasse A bis Hcp. 23,0 setzte sich Bernd Müller (GC Heidelberg-Lobenfeld, 40 Netto-Pkte.) vor Werner Früchtenicht (GC Syke, 35 Netto-Pkte.) und Marcel Heide (G&LC Schloss Liebenstein, 34 Netto-Pkte.) durch. Die Netto-Klasse B ab Hcp. 23,1 führte Jan Andreas (Frankfurter GC, 35 Netto-Pkte.) an, vor den mit 33 Netto-Pkte. gleich aufliegenden Janos Fözce und Jörg Maaß (beide Royal Hombuger GC 1899).

 

Bei den Gäste-Golfer gewann die Brutto-Wertung Heribert Guentner (GC Rottbach, 26 Brutto-Pkte.) vor Jörg Mügge (GR Adendorf, 22 Brutto-Pkte.) und Bastian Bleeck (GC Schloss Miel, 14 Brutto-Pkte.). In der Gäste-Netto-Wertung auf Platz eins steht Jörg Mügge (GR Adendorf, 33 Netto-Pkte.), gefolgt von Thomas Fischer (GC An der Göhrde) und Heribert Guentner (GC Rottbach), beide mit 31 Netto-Pkte. Herzliche Gratulation an alle Sieger!

 

Ein großer Dank gilt abschließend Head-Greenkeeper Jörg Maaß mit seinem Team, aber natürlich auch dem Club und der Gastronomie für die Ausrichtung des Turniers, nicht zuletzt aber auch allen Sponsoren und Partnern, die mit Verpflegung und Preisen die GVD-Greenkeeper-Meisterschaft 2016 in guter Erinnerung bleiben lassen!

 

Stefan Vogel


„Auswirkungen der Klimaveränderungen auf dem Golfplatz“

Betrachtungen zur GVD-Jahrestagung 2016 in Niedernhausen Dr. Klaus Müller-Beck, Ehrenmitglied Greenkeeper Verband Deutschland e.V.
Foto: Dr. Klaus Müller-Beck
Abb.1: Aufmerksame Tagungsteilnehmer am ersten Seminartag bei der GVD-Jahrestagung 2016 in Niedernhausen.
Foto: Dr. Klaus Müller-Beck
Abb.2: Fachgespräche an den Ständen der Industrievertreter während der ausgiebigen Tagungspausen.

Aktuelle Thematik mit kompetenten Vortrags-Präsentationen

Bei der Ankündigung des Tagungs-Programms zur GVD-Jahrestagung in Niedernhausen, mit dem Kernthema: „Auswirkungen der klimatischen Veränderungen auf die Golfplatzpflege“, gab es sicherlich bei den GVD-Mitgliedern unterschiedliche Reaktionen. Auch bei mir als Berichterstatter kam zunächst ein zögernder Gedanke auf, aber bei näherer Betrachtung der Einzelthemen stieg die Spannung und Erwartungshaltung, sodass eine Tagungsteilnahme, auch bei einem nicht unerheblichen Kostenaufwand, für mich sinnvoll erschien.  Jetzt nach der Tagung kann ich mit voller Überzeugung feststellen, es hat sich gelohnt, diese Tage zur Weiterbildung im Kreise des Greenkeeper Verbandes Deutschland zu nutzen.

 

Klimaveränderungen sind nachweislich wirksam

Betrachtet man die Einzelreferate als Mosaiksteinchen eines komplexen Leitthemas, so ist das Konzept der Tagungsgestaltung voll aufgegangen.

Gleich mit dem Eröffnungsvortrag von Dr. Udo Busch vom DWD, wurden die Grundlagen zur Entwicklung der Klimaveränderungen erläutert. Besonders wichtig für das Greenkeeping waren aber dann die zahlreichen Hinweise auf  das Angebot von meteorologischen Daten, ...

... weiterlesen ....

 

 

 

Bilder & Vorträge

Anmeldung

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein.

Die Zugangsdaten für diesen Bereich können Sie gerne bei der Geschäftsstelle erfragen.

Gold Partner

Baroness-Golf Deutschland
COMPO EXPERT GmbH
Deutscher Golfverband
EUROGREEN GmbH
ICL Specialty Fertilizers
iNova Green GmbH
John Deere Vertrieb
KBV Effertz
Koellen Druck- und Verlag GmbH
TORO Europe nv, Golf Vertrieb Deutschland

Greenkeeper Verband Deutschland e.V.

Kreuzberger Ring 64  •  65205 Wiesbaden  •  Telefon: 0611 901 87 25  •  Fax: 0611 901 87 26