Greenkeeper Verband

Deutschland e.V.

Herbsttagung in Schwieberdingen

Dem Präsidenten Werner Müller und Gastgeber Tobias Bareiß ist es hervorragend gelungen nicht nur für das schöne Wetter an diesem Tag zu sorgen, sondern auch den gesamten Tagungsablauf so zu gestalten, dass es keinem der 84 anwesenden Greenkeeper und Vertretern der Industrie langweilig wurde.

Nach der Begrüßung und Vorstellung der Golfanlage Schloss Nippenburg durch HGK Tobias Bareiß ergriff der Präsident Werner Müller das Wort. In seinem Vortrag informierte er alle Teilnehmer über die aktuellen Problemfelder, eventuelle Neuausrichtung und Umstrukturierung des Regionalverbandes. Bei den letzten Punkten seines Vortrags, wurde das Thema der Veranstaltungen des Regionalverbandes BW angesprochen. Um die Meinung der Verbandsmitglieder bei der Entscheidung über die Neuausrichtung des Greenkeeper-Turniers zu berücksichtigen, wurde eine Abstimmung durchgeführt.

Als nächste übernahm Christina Seufert das Wort. In ihrem Vortrag wurden die Anwesenden über die Neuigkeiten aus dem Bundesverband informiert. Als weiteres wurden von ihr die Neuigkeiten und Änderungen auf der neuen Homepage des Bundesverbandes näher eingegangen.

Ein weiterer Vortrag wurde vom Außendienstmitarbeiter der Fa. Wassenberg Richard Lodge gehalten. Das für alle Greenkeeper, immer aktuelle Thema "Filzmanagement auf Golfgrüns", war Schwerpunkt seines Vortrags. Mit seiner Präsentation ist es im hervorragend gelungen, die Wichtigkeit von mechanischen Maßnahmen zu Filzreduktion allen Anwesenden aufs Neue zu vermitteln. Besonders eingegangen ist er auf die Vorteile und Möglichkeiten, sowie die Effizienz des neuen Graden Sand & Seed Injektor, den die Fa. Wassenberg in ihrem Programm führt.

Seine Meinung zum Thema Neu- und Nachsaat von Festuca- bzw. Bent-Gräsern, sowie Umstellung eines Bestandes, über welches in den letzten Jahren immer mehr diskutiert wird, hat Martin Herrmann von der Fa. ProSementis in seinem Vortrag geschildert.

Er hat jedem ans Herzen gelegt, dass es lohnt sich Gedanken zu machen bevor man eine Entscheidung trifft, ob die Gräser heimisch sind und eine Möglichkeit haben sich bei gegebenen klimatischen Bedingungen zu etablieren. Risiken, Finanzielle Kosten, Pflege, Krankheitsanfälligkeit sowie Vor- und Nachteile einer Bestandsumstellung waren ebenfalls Thema seines spannenden Vortrags, der Im sehr viel Schweiß gekostet hat.

Das nächste Thema "Verjüngung von Tees und Fairways" durch Abfräsen der Organischen Masse, wurde vom Chefredakteur des Magazins "Rasenwelt" Markus Neemann vorgestellt. Unterstützt hat ihn dabei Head-Greenkeeper Hans-Jürgen Negele. Beim Golfclub Augsburg hat man sich aus Kostengründen für diese, auf den ersten Blick, radikale und aufwändige Maßnahme entschieden und hat es wohl auch nicht bereut. Markus Neemann und Hans-Jürgen Negele erklärten in ihrer Präsentation anhand vieler Bilder die Arbeitsabläufe, Vorteile und Kostenersparniss. Die dafür bestimmten und erforderlichen Maschinen sowie ihre Funktionsweise, wurden ebenfalls in ihrem Vortrag ausführlich erklärt.

Zum Abschluss der Veranstaltung gab es eine Demonstration des Graden Sand Injektors auf dem Puttinggreen des Golfclubs. Bei einem herrlichen Oktoberwetter fand die diesjährige Herbsttagung des Regionalverbandes BW, mit dieser Maschinenvorführung einen würdigen Abschluss.

An Dieser Stelle danken wir unseren Sponsoren und Referenten, sowie Golfclub Schloss Nippenburg für die zur Verfügung gestellten Räume und hervorragende Mitwirkung bei der Organisation der Tagung. Dank ihnen können wir auf eine gelungene und Informative Veranstaltung zurückblicken.

Waleri Rutz

Head-Greenkeeper GC Obere Alp e.V.

Gold Partner

Baroness-Golf Deutschland
COMPO EXPERT GmbH
Deutscher Golfverband
EUROGREEN GmbH
ICL Specialty Fertilizers
iNova Green GmbH
John Deere Vertrieb
KBV Effertz
Koellen Druck- und Verlag GmbH
TORO Europe nv, Golf Vertrieb Deutschland

Greenkeeper Verband Deutschland e.V.

Kreuzberger Ring 64  •  65205 Wiesbaden  •  Telefon: 0611 901 87 25  •  Fax: 0611 901 87 26